Navigation auf uzh.ch

Suche

PhD Program "Biomedical Ethics and Law" Law Track

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Doktoratsprogramm und unsere Antworten darauf sind hier aufgelistet.

Fragen zur Administration

Wie viel kostet das PhD BmEL?

Für die Bewerbung ist eine einmalige Einschreibegebühr von CHF 100.- zu entrichten. Die anschliessenden Semestergebühren (halbjährlich fällig) betragen CHF 150.- für ein Doktoratsstudium.

Muss ich mich für das PhD BmEL an der UZH für einen Job bewerben?

Ob und wie viel neben dem Doktorat gearbeitet wird, bleibt den Doktorierenden selbst überlassen. In der Wahl eines Nebenjobs sind sie frei. Die UZH verlangt keine Anstellung für das Absolvieren eines Doktorats.

Fragen zum Bewerbungsprozess

Ich möchte mich für das PhD BmEL bewerben. Was muss ich zuvor für Vorbereitungen getroffen haben?

Die Bewerbung ins PhD BmEL kann vornehmen, wer an der UZH immatrikuliert und zum allgemeinen Doktorat zugelassen worden ist. Erst nach der Einschreibung ins allgemeine Doktorat ist eine Bewerbung ins PhD BmEL möglich.

Von wem müssen die Empfehlungsschreiben für die Bewerbung ins PhD BmEL sein?

Vor allem sollen Empfehlungsschreiben Bezug nehmen auf die Fähigkeiten und Interessen, die der Teilnahme am PhD BmEL dienen. Die Empfehlungsschreiben kommen daher im Optimalfall von ehemaligen Arbeitgebenden, einem Lehrstuhl der Universität, an der die doktorierende Person studiert hat o.ä.

Fragen zum Abschluss

Welchen Titel erlange ich mit dem Abschluss des PhD BmEL?

Das PhD BmEL ist ein Doktoratsprogramm. Im Falle des von uns betreuten Law Track wird einem / einer abschliessenden Doktorierenden der Titel "Dr. iur." verliehen.

Weiterführende Informationen

Weitere Fragen?

Die Geschäftsstelle des PhD BmEL ist per Mail erreichbar und gibt gerne Auskunft.