Law Track

Der Law Track des PhD BmEL richtet sich an besonders qualifizierte Juristinnen und Juristen, die sich sowohl theoretisch als auch praktisch auf die für eine akademische Tätigkeit erforderlichen Kompetenzen im Bereich des nationalen und internationalen Medizinrechts, Gesundheitsrechts und der Bioethik in Forschung und Lehre fokussieren wollen.

Der Law Track wird von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät angeboten. Interessierte Personen haben ein Auswahlverfahren zu durchlaufen, das mit einer schriftlichen Bewerbung eingeleitet wird.
 

Tagung zum 10-jährigen Jubiläum: Digitalisierung der Medizin

Banner Jubiläumstagung
Banner Jubiläumstagung

Das Doktoratsprogramm Biomedical Ethics and Law feiert diesen Herbst sein 10-jähriges Jubiläum in Form einer öffentlichen Tagung zum Thema "Digitalisierung der Medizin". Das Tagungsprogramm und das Anmeldungsformular finden Sie hier. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Aktuelle Meldungen

Prof. Dr. iur. et Dr. med. Kerstin N. Vokinger, LL.M., Absolventin des PhD BmEL, wurde per 1. Mai 2019 zur Assistenzprofessorin für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung ernannt. Wir gratulieren herzlich!

Prof. Dr. Dr. h. c. Robert Jütte, Dozent im PhD BmEL, erhielt im Dezember den Doctor of Hebrew Letters ehrenhalber vom Spertus Institute for Jewish Learning and Leadership. Ausserdem wurde Prof. Jütte erneut in den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesärztekammer berufen, in welchem er weiterhin das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden ausübt. Wir gratulieren herzlich!

Unsere Doktorandin Mia Huber hat für ihre Dissertation mit dem Titel "Das Potential von induzierten pluripotenten Stammzellen im Spannungsfeld zwischen medizinischem Fortschritt und ethischen Restriktionen" ein Stipendium des Fonds zur Förderung des akademischen Nachwuchses (FAN) der Universität Zürich und der Ernst Göhner Stiftung erhalten. Wir gratulieren ihr dazu recht herzlich.