Ordentliche Teilnahme am Doktoratsprogramm

Bewerbungsprozess

Zum Doktoratsprogramm wird unter Vorbehalt der Zulassungsbestimmungen der  Promotionsverordnung (PDF, 94 KB) zugelassen, wer dafür besonders geeignet und motiviert ist. Über die ordentliche Aufnahme entscheidet die Doktoratskommission BmEL RWF.

Zunächst suchen Sie sich eine Betreuungsperson für Ihr Dissertationsprojekt, die auch Ihre Bestätigung für Doktorierende unterzeichnen wird. Zusammen mit Ihrer Betreuungsperson bestimmen Sie die Zweitbetreuungsperson (Antrag auf Einsetzung der Promotionskommission (PDF, 1497 KB)). Anschliessend immatrikulieren Sie sich an der Universität Zürich im allgemeinen Doktorat (Fristen beachten).

Bitte reichen Sie elektronisch die nachfolgenden Bewerbungsunterlagen an bmel@ius.uzh.ch ein (allgemeine Bewerbungsfristen beachten). Die Doktoratskommission BmEL RWF entscheidet anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen darüber, wer zu den Auswahlgesprächen eingeladen wird.

Bewerbungsunterlagen

Exposé

Als Leitlinie dienen folgende Überlegungen:

  • Stand der Forschung: Welche Erkenntnisse liegen bisher vor und wie soll sich der eigene Beitrag auf diese Erkenntnisse beziehen?
  • Problem: Welches theoretische, praktische, empirische, soziale, politische Problem ist Ausgangspunkt der Arbeit?
  • Erkenntnisinteresse: Was motiviert Sie zu dieser Arbeit?
  • Fragestellung: Wie lautet die Forschungsfrage, auf welche die Arbeit eine Antwort liefern soll?
  • Methodisches Vorgehen: Welche Arbeitsschritte und welche Vorgehensweisen sollen zur Lösung führen?
  • Quellenlage: Welche Quellen gibt es und welche sollen bearbeitet werden?
  • Vorläufige Gliederung: Wie könnte das Material in einer Gliederung strukturiert werden?

(aus: Helga Knigge-Illner, Der Weg zum Doktortitel, 2009)